Freiwillige Feuerwehr Hetzerath

Navigation Search

E 15/2020 Absicherung nach einem Verkehrsunfall mit LKW

07.03.2020 von 06:12 Uhr - 16:30 Uhr

Einsatzort:

Die Freiwillige Feuerwehr Hetzerath wurde am frühen Morgen von der Polizei auf die Autobahn alarmiert, nachdem dort ein - mit insgesamt 195 Schweinen beladener - Lastkraftwagen umgekippt war.
Der Fahrer wurde rettungsdienstlich versorgt und in ein Krankenhaus transportiert.
Die Feuerwehr musste unter erheblichem zeitlichen Aufwand sowie dem Einsatz verschiedener technischer Geräte (Rettungsschere, Rettungssäge, Spreizer), mehrere Kammern und Ebenen des LKW nacheinander öffnen, in denen sich teils noch lebende - zum Großteil jedoch bereits verendete Schweine befanden.
Die Maßnahmen der #Feuerwehr waren unter anderem:
Absichern der Einsatzstelle
Schaffen diverser Zugangsöffnungen in den LKW um Zugang zu den Tieren zu erhalten
Aufbau eines provisorischen Gatters für die Schweine
Rettung der lebenden Tiere
Unterstützung der Arbeiten anderer Fachdienste an der Einsatzstelle
Auffangen von Betriebsmitteln des LKW
Reinigung der Fahrbahn
Der Einsatz zog sich über mehrere Stunden bis in den Nachmittag.
Während der Bergung kam es zur Vollsperrung der Autobahn in beide Richtungsfahrbahnen.
Im Anschluss wurden unsere Fahrzeuge und Geräte wieder einsatzbereit gemacht

Karte